Lutz Langhoff Der Mann kann Feuer schlucken oder spucken, fährt dabei mit dem Einrad und sagt kluge Sachen. Das kann man sich life ansehen. Und jetzt schreibt er auch noch – und das gewohnt unterhaltsam und mit seiner präzisen Ausdruckskraft.

Ich bin selbst Unternehmer und lebe seit vielen Jahren davon, dass ich meinen Kunden wertvolle Angebote mache. Das Buch von Lutz Langhoff hätte ich vor vielen Jahren gerne schon lesen wollen, als meine erste Gründung anstand. Dieses Feuerwerk an hilfreichen Ideen-Funken, kleinen provokativen Zündeleien und heftigen Erleuchtungen hätte meinen Start als Unternehmer zusätzlich beflügelt.

Mut zum Risiko!

Weil ich im Moment wieder eine neue Unternehmung gründe, kam mir das Buch wie gerufen. Jetzt weiß ich, dass ich ein „Mut-Bürger“ bin. Ich kann mich anfreunden mit dem Zitat von Erich Kästner „Lieber ein Beinbruch als lebenslang ein Feigling sein“. Jeder Neuanfang, wie auch jede Unterenehmensgründung, bedeutet Risiko. Doch wenn ich mir bewusst mache, dass dieses Risiko beherrschbar ist, löst sich die Angst auf. Es kann immer noch schief gehen, aber meine Schaffenskraft ist nicht mehr durch die Konzentration auf das Negative behindert. Niemand kann Erfolg garantieren, aber wer tatkräftig mit Fokus aufs gewünschte Ergebnis handelt, scheitert seltener.

Wenn Sie sich selbstständig machen wollen oder schon länger Untenehmer sind, lesen Sie dieses Buch. Oder wenn Sie Ihrem Chef (und in der Folge sich selbst) etwas Gutes tun wollen, schenken Sie ihm das Buch – bitte mit einem charmanten Lächeln und ohne erhobenen Zeigefinger.

Lutz Langhoff: Die Kunst des Feuermachens: Motiviert leben, unternehmerisch denken, tatkräftig handeln, Offenbach 2014. 272 Seiten, gebunden, ca. 29,90 €, ISBN-13: 978-3869365534.