Wie erreiche ich konkrete Ergebnisse in meinem Termin?

Kundentermine, nach denen Sie als Verkäufer keinen Schritt weiter sind als zuvor, sind frustrierende Zeit- und Energiefresser. Wäre es nicht schön, wenn am Ende eines jeden Gesprächs ein deutliches Ergebnis stehen würde? Eine 100-Prozent-Quote kann ich Ihnen zwar nicht versprechen – aber die folgende Methode hilft Ihnen dabei, die Anzahl der unbefriedigenden Kundengespräche auf ein Minimum zu reduzieren. Probieren Sie es einfach beim nächsten Mal aus.

Wie Sie als Verkäufer selbstbewusst kommunizieren

Kommunikation ist eines der wichtigsten Mittel eines Verkäufers, um Kunden zu überzeugen. Deshalb gibt es so einiges zu beachten, um einen erfolgreichen Abschluss zu ermöglichen. Hilfreich ist es, selbstbewusst und kraftvoll zu kommunizieren. Aber wie genau funktioniert das am besten? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wie mache ich die Entscheidungswege bei einem großen Kunden transparent?

Bei großen Kunden mit vielen Mitarbeitern kann man sich in den Hierarchien verirren. Es ist oft nicht so einfach, den richtigen Entscheider zu ermitteln. In diesem Beitrag erarbeiten wir ein System, wie Sie die passenden Ansprechpartner finden und das Zusammenspiel unterschiedlicher Kräfte bei der Entscheidungsfindung erkennen.

Wie gehe ich mit Kunden um, die zögern?

Zögernde Kunden gehören zum Alltag fast jeden Verkäufers – besonders beliebt sind sie allerdings nicht. Das Zögern kostet wertvolle Zeit und Nerven und hat außerdem Einfluss auf die Planungen der nächsten Wochen und Monate. Was kann man also tun, wenn Kunden sich lange bitten lassen und Entscheidungen schier endlos in die Länge ziehen? Kann man einen Kunden zur Entscheidung zwingen? Oder muss man das Ganze einfach aussitzen? Wie immer gilt: Nur wer die Gründe für ein Verhalten kennt, kann auch entsprechend gegensteuern.

Wie finde ich heraus, was den Kunden wirklich bewegt?

Das beste Produkt, die beste Dienstleistung und das durchdachteste Angebot sind nichts wert, wenn sie nicht die Bedürfnisse des Kunden stillen. Doch wie genau der Bedarf eines Kunden aussieht und was seine Beweggründe für oder gegen eine Entscheidung sind, ist nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Mit der richtigen Fragetechnik und ein wenig Einfühlungsvermögen lässt sich der Bedarf im Gespräch jedoch gut ermitteln.

5 Jahre Vertriebsevent Sales-up-Conference – Rückblick und Vorschau

Am Anfang stand eine Idee. Die Idee, aus trockenen Vertriebsveranstaltungen ein unterhaltsames und dennoch lehrreiches Event zu machen. Eine Vision von einem Vertriebsevent der etwas anderen Art. Ein Traum von einem Treffen von Marketing- und Vertriebsleuten, die ihr Know-how auf eine ganz neue Weise weitergeben: in einer spannenden Bühnenshow, in der mehrere Speaker live für beste Unterhaltung sorgen – Entertainment und Expertenwissen auf höchstem Niveau.

Einer der 25 besten XING-Autoren: Auszeichnung zum „XING Top Mind 2019“

Heute, am 10.12., zeichnete XING seine 25 „Top Minds 2019“ aus und würdigt damit die erfolgreichsten und reichweitenstärksten Autorinnen und Autoren des Netzwerks. Neben Promis wie Olympiasiegerin Magdalena Neuner oder Tech-Investor Frank Thelen (u.a. bekannt aus „Die Höhle der Löwen“) wurde auch ich in den [...]

Warum zögern Kunden bei der Entscheidung?

Zögern ist eine natürliche Reaktion, wenn wir unsicher sind, was wir tun sollen. Jeder kennt das: Wir sollen eine Entscheidung treffen, die bestimmte Folgen haben wird. Aber wir sehen noch keinen sicheren Zusammenhang zwischen dem, was wir entscheiden sollen und den Folgen, die das auslösen wird.

Digitalisierung im Vertrieb

Früher gehörte es zum Vertrieb dazu, den Kunden mehrmals persönlich zu treffen, sich bei einem Kaffee zu unterhalten, Papiere auszutauschen und vielleicht gelegentlich auch mal zu telefonieren. Heute verschieben sich alle diese Tätigkeiten ins Digitale. Wir schreiben täglich zig Mails, kommunizieren in Whatsapp und müssen längst nicht mehr an einem Ort sein, um ein Gespräch mit Augenkontakt zu führen. So verändert die Digitalisierung im Vertrieb auch Ihren Alltag.

Wie plane ich ein Vertriebs-Kick-off?

Anfang des Geschäftsjahres ist die Zeit der Kick-offs. Unternehmen planen Veranstaltungen, um die Mitarbeiter auf ein neues Jahr einzustimmen. Dafür investieren die Unternehmen große Beträge. Selbst für ein zweitägiges Kick-off im absoluten Sparmodus sollte man mindestens 500 Euro pro Teilnehmer (Vollkosten) rechnen und bei den meisten Unternehmen dürften inkl. Reisen und Verpflegung und Vorbereitungsarbeiten sicherlich deutlich mehr als 1.000 Euro pro Teilnehmer anfallen.

Wir möchten unseren Lesern die beste Nutzererfahrung bieten. Daher werden auf unserer Website durch verschiedene Dienste Informationen zu Ihrem Besuch gesammelt. Diese Cookies werden zur Analyse des Nutzerverhaltens, zur Personalisierung und zur Anpassung von Online-Werbung genutzt. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok