Fragen

Wie kann ich die Vorbereitung auf ein Vertriebsgespräch optimal gestalten?

Verkaufsgespräche sind eines der Kernelemente im Vertriebsalltag. Wer hier endlich den Fuß in die Tür des Wunschkunden bekommen hat, möchte seine Akquiseerfolge nicht durch ein schlecht geführtes Gespräch aufs Spiel setzen. Selbst gute Redner und versierte Menschenkenner sollten sich deshalb Zeit für zumindest ein Minimum an Vorbereitung nehmen, damit das Verkaufsgespräch zum Erfolg wird.

Wie mache ich aus guten Gesprächen erfolgreiche Abschlüsse?

Das beste Verkaufsgespräch mit dem sympathischsten und lernwilligsten Kunden ist am Ende aus Sicht des Verkäufers sinnlos, wenn es nicht zu einem erfolgreichen Abschluss kommt. Wenn die finale Hürde der Angebotsunterzeichnung nicht genommen wird, können Sie das ganze Rennen abhaken. Im Geschäftskundenvertrieb kommt es beim ersten Gespräch nicht immer zum Abschluss. Dennoch sollte man immer einen Fortschritt in Richtung Unterschrift erreichen. Wenn das nicht beachtet wird, kommt es zum Stillstand. Damit das nicht passiert, müssen Sie die möglichen Hindernisse auf dem Weg zur finalen Entscheidung Ihres Kunden identifizieren und beseitigen.

Wie reagiere ich auf Forderungen des Kunden, die ich nicht erfüllen kann?

Bisweilen fordern Kunden etwas, das wir nicht erfüllen können oder wollen. Schnellere Lieferung, günstigere Preise, mehr Leistungen, längere Garantien. All das sind Forderungen die man verstehen kann, wenn man selbst in die Kundenperspektive geht. Vielleicht haben viele Verkäufer deshalb solche Schwierigkeiten mit überzogenen Forderungen der Kunden: Sie können sie insgeheim verstehen.

Wie verhindere ich, dass der Bestellprozess beim Kunden ins Stocken gerät?

In der westlichen Welt leben wir im Überfluss. Engpässe und Zwänge sind selten geworden sind. Wenn man keinen Druck verspürt, wird man versuchen, Entscheidungen zu verschieben. Das kennen wir von privaten Entscheidungen. Ähnliches gilt auch für geschäftliche Entscheidungen.

Wie erreiche ich konkrete Ergebnisse in meinem Termin?

Kundentermine, nach denen Sie als Verkäufer keinen Schritt weiter sind als zuvor, sind frustrierende Zeit- und Energiefresser. Wäre es nicht schön, wenn am Ende eines jeden Gesprächs ein deutliches Ergebnis stehen würde? Eine 100-Prozent-Quote kann ich Ihnen zwar nicht versprechen – aber die folgende Methode hilft Ihnen dabei, die Anzahl der unbefriedigenden Kundengespräche auf ein Minimum zu reduzieren. Probieren Sie es einfach beim nächsten Mal aus.

Wie erzeuge ich Vertrauen bei meinem Kunden?

Vertrauen ist nicht erst seit dem Aufkommen der Fake News ein hohes Gut. Wem wir vertrauen und wem nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Und wer diese Faktoren kennt, der kann sie sich in Verkaufsgesprächen zunutze machen und eine vertrauensvolle Basis mit seinen Kunden aufbauen.

Woran erkenne ich, dass ich mit dem richtigen Ansprechpartner rede?

Die besten Taktiken für ein Verkaufsgespräch sind sinnlos, wenn Sie sie an einem Ansprechpartner verschwenden, der nichts zu entscheiden hat. Doch wie finden Sie am besten heraus, mit wem Sie es zu tun haben? Und wie sieht der richtige Ansprechpartner überhaupt aus?

Wie überwinde ich das Sekretariat oder den Empfang?

Sie haben einen potenziellen Kunden ermittelt und möchte nun Kontakt zu ihm aufnehmen? In den wenigsten Fällen werden Sie bei der Kaltakquise die Kontaktdaten zu Ihrem direkten Gesprächspartner vorliegen haben. Die meisten Entscheider schützen sich gut vor den zahlreichen Cold Calls, die in manchen Branchen an der Tagesordnung sind. Stattdessen werden Sie als Verkäufer vermutlich als Erstes beim Empfang oder dem Sekretariat landen, die über Weiterkommen oder Abschied entscheiden. Es gibt zum Glück einige Tipps, um diese Hürden elegant zu überwinden.

Wie mache ich die Entscheidungswege bei einem großen Kunden transparent?

Bei großen Kunden mit vielen Mitarbeitern kann man sich in den Hierarchien verirren. Es ist oft nicht so einfach, den richtigen Entscheider zu ermitteln. In diesem Beitrag erarbeiten wir ein System, wie Sie die passenden Ansprechpartner finden und das Zusammenspiel unterschiedlicher Kräfte bei der Entscheidungsfindung erkennen.

Wie gehe ich mit Kunden um, die zögern?

Zögernde Kunden gehören zum Alltag fast jeden Verkäufers – besonders beliebt sind sie allerdings nicht. Das Zögern kostet wertvolle Zeit und Nerven und hat außerdem Einfluss auf die Planungen der nächsten Wochen und Monate. Was kann man also tun, wenn Kunden sich lange bitten lassen und Entscheidungen schier endlos in die Länge ziehen? Kann man einen Kunden zur Entscheidung zwingen? Oder muss man das Ganze einfach aussitzen? Wie immer gilt: Nur wer die Gründe für ein Verhalten kennt, kann auch entsprechend gegensteuern.

Wir möchten unseren Lesern die beste Nutzererfahrung bieten. Daher werden auf unserer Website durch verschiedene Dienste Informationen zu Ihrem Besuch gesammelt. Diese Cookies werden zur Analyse des Nutzerverhaltens, zur Personalisierung und zur Anpassung von Online-Werbung genutzt. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ok